Titel der Datei
Der Blogeintrag

Der schon lange fällig ist.

Mambo Kick, Square Dance für Vergessliche und Hardcore Ballett

Diese Woche war mal wieder reichlich Tanzen fällig, so um sich wieder in den Ernst des Lebens einzufinden. Unlogisch? Sicherlich, aber die Taktik funktioniert gut.

Erstmal war Montag der Tanzkurs fällig auf den Chrissie sich so freute, weil sie meint dass das sicher lustig wird. Wurde es auch, denn meine liebe Freundin sorgte mehrfach für Erheiterung, zumindest bei mir uns Robert. Während der Pause hatte sie erstmal große Angst um einen kleinen Hasen der von einer Katze verfolgt wurde (keine Angst, der Hase war schneller), danach fragte sie irgendeinen Typen von dem ich nichts weiter weiß als dass er höchstwahrscheinlich existiert warum er denn so abweisend zu ihr sei, was sowohl er als auch ich mit reichlich Verwunderung hinnahmen.

Da ihr eigener Tanzpartner nicht da war musste sie mit dem Typ mit K, aka "Der Meister der kleinen Schritte" tanzen, was ihr weniger gefiel. Als Rumba dran war verkündete uns Christiane dann erstmal freudestrahlend dass dies der Tanz der Liebe sei, nur um dann sehr steif und mit steinernem Gesichtsausdruck absolut unfreudig über die Fläche zu tanzen.

Chachacha hat jetzt auch noch was von Kickboxen, dank des Mambokicks, unserem neuen Element. Und bloß nicht den Kopf vergessen, beim Bronzekurs wird es professionell!

Am Mittwoch war dann Square Dance dran. Der zweite Eintrag den ich je auf diesem Blog gemacht hab widmete sich den Golden Eagle Dancers, mit dem Vorsatz von nun an wieder regelmäßig Square Dance zu betreiben.

Damals lag noch Schnee als wir einmal da waren, dieser Mittwoch war das zweite mal. Nicht ganz so regelmäßig wie erhofft.

Dort lernte ich dann wieder einiges, bespielsweise dass man bei Ferris Wheel und Wheel and Dio (keine Ahnung wie man das schreibt) nicht drüber nachdenken darf, sonst macht man es falsch. Außerdem stellten Torsten und ich die Theorie auf, dass Heads face grand square und circle right die schwierigsten Figuren im ganzen Square Dance sind.

Außerdem kann ich jetzt Starthrough und California Twirl, zwei Elemente von denen ich sicher bin sie noch nie vorher gekannt zu haben. Andererseits tauchen sie dauernd auf, insofern kann ich mir nicht wirklich vorstellen völlig an ihnen vorbeigekommen zu sein. Na wie auch immer.

Donnerstag war dann wieder umgekehrtes Ballett. da wurde mal wieder gedehnt wie sonst nie, das war reichlich anstrengend, aber irgendwie mag ich die neue taktik. Ich hab in einem buch mal gelesen, dass professionelles Ballett anstrengender ist als jeder leistungssport. Jetzt ist das ansatzweise mal zu spüren, zumindest mehr als früher, auch wenn teilweise manche übungen ein wenig sadistisch sind... Außerdem machen wir als nächstes Ballett Peterchens Mondfahrt, das ist schön, weil es da so viele Solorollen gibt, da hab ich auch chancen was zu kriegen. Auch wenn ich da ja schon mal mitgespielt hab, aber als Schneeflocke, da war ich glaub ich 9 oder so (oder 7...?)

Heute

Heute war ich beim Altstadtfest auf dem Flohmarkt, den einzigen Teil der mich daran interessiert. Ich hab mich nach alten Schreibmaschinen umgesehen, und zuerst wollte mir meine Mutter eine Olympia Reiseschreibmaschine einreden, die zwar in gutem Zustand war, der Triumph Maschine die ich letztes Jahr gekauft habe aber sehr ähnlich war. Ich wollte nicht und das stellte sich auch als gute Entscheidung heraus denn ich fand dann später noch eine alte schwarze Corona Schreibmaschine mit runden Tasten und amerikanischer Tastaturbelegung, in gutem Zustand, bis uaf dass die rechte Shifttaste klemmt. Das Maschinchen ist vom mechanischen und vom Alter her dann doch meiner anderen recht ähnlich, aber sieht anders genug aus um doch die bessere Entscheidung zu sein.

Sie funktioniert auch gut und sogar das Farbband ist noch anständig, etwas das man auf Flohmärkten nicht immer erwarten kann. Ich muss mich aber zurückhalten noch mehr alte Schreibmaschinen zu kaufen, eine Sammlung brauch nicht nämlich überhaupt nicht... aber sie sind halt soooo schön. Außerdem kommt da der Ingenieur in mir durch (kann ich ncihts für, hab ich geerbt die Ader) der die Mechanik genau verstehen und verbessern will.

am Nachmittag war ich dann mit Robert bei Cars. Der Film ist immer wieder toll, und Robert hat er auch gefallen. Jeder der wie Christiane denkt sowas sei kindisch hat überhaupt keine Ahnung. Der war echt schön, der Film.

Noch eine Sache, gestern abend hab ich mich mal für das Thalerwald Forum daran versucht einen Fuchs zu malen:



Mein allererster Versuch einen Fuchs zu malen.

Meine Planung für diesen Eintrag ist ein bisschen durcheinander gekommen, ich wollte noch ein anderes Thema anschneiden, aber das heb ich mir dann für morgen auf.

Geht in Cars!
9.9.06 22:52
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ma(c)ren (9.9.06 23:21)
Ihr mit eurem Tanzkurs da könnte man glatt 'nen Roman drüber schreiben.

Ich würde gern in Cars gehen, aber:
a)kaum Zeit.
b)keine Lust alleine zu gehen.

Der Fuchs it echt nett (<-boah, das schreibe ich irgendwie immer bei deinen Bildern)

Na denn, wieder einen Eintrag von dir erfolgreich gelesen und kommentiert^^!!


.mieke / Website (10.9.06 10:14)
Roman drüber schreiben^^ lol! Frag mal Naddel! xD

Ich geh heute zum Flohmarkt, mal schauen, was sich da für Schätze verbergen...!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de